Das Wappen des Gemeindeteils Wüstenzell

Wappen von Wüstenzell

Die Gemeinde Wüstenzell wurde am 16.02.1978 von der Regierung von Unterfranken die Zustimmung zur Annahme eines Wappens erteilt:

 

Die Wappenbeschreibung lautet hierin nach Vorschlag der Generaldirektion der staatlichen Archive Bayerns wie folgt:

 

„Geteilt von Silber und Blau; oben ein durchgehendes schwarzes Balkenkreuz, unten eine silberne Rose“

 

Der Ort war im hohen Mittelalter Bestandteil des Territoriums der Reichsabtei Fulda, in deren Rechte als Grundherren später die Grafen von Wertheim eintraten. Sie errichteten in Wüstenzell eine Zollstätte. Im Hinblick auf die ortsgeschichtlichen Verhältnisse in früher Zeit wurden in das Wappen das Fuldaer Kreuz und die Wertheimer Rose aufgenommen.

Drucken